YOGALEHRERIN

Darina Enz

Seit der ersten Stunde vor 15 Jahren ist Yoga für mich ein Zufluchtsort, wie eine Rückkehr nach Hause. Durch meine eigene Yoga-Praxis spüre ich tiefe Veränderung in mir selbst, die mir hilft Stabilität und Halt im täglichem Leben zu finden.

 

Yoga ist für mich körperbetonte Meditation. Ein intensives Work-In.

Ich kann meine Emotionen verdrängen, kann mich in meinem mentalen Gedankenwirbeln verlaufen, aber mein Körper lügt nie. Durch langsame und achtsame Begegnung mit meinem Körper, dehne und kräftige ich nicht nur meine Muskulatur, sondern erhelle und erweitere mein mentales und emotionales Bewusstsein.

 

In meinen Yogaunterricht integriere ich neben Asanas aus dem klassischen Hatha-Yoga gerne auch Meditationsübungen und Pranayama. Meine Intention ist es, einen Raum zu kreieren, indem Teilnehmer sich selbst begegnen und erfahren können: mental, emotional und körperlich.