„Nicht wir sind für Yoga da, sondern Yoga für uns“

 

Dieses Zitat meines Lehrers Young Ho Kim begleitet mich seit den ersten Schritten auf meinem Yogaweg und hat mein Verständnis von Yoga maßgeblich geprägt.

 

Für mich ist Yoga Selbsterfahrung und eine Reise der Evolution und Transformation – individuell und gleichzeitig mit allem verbunden.

Yoga ist kein Konzept, keine Religion, kein Trend. Yoga ist eine Möglichkeit zu erkennen, dass alles in uns bereits vorhanden ist.

Die Einen finden den Zugang über spirituelle Arbeit, Pranayama, Meditation, andere wählen den Körper und die Bewegung als Schlüssel.

Ich persönlich liebe genau die Freiheit, das für mich Stimmigste aus verschiedenen Stilen und Methoden herauszuholen.

Unsere Asana-Praxis beispielsweise wirkt auf die Struktur des Körpers, den Geist, die Nerven, Organe und Sinne. Damit können wir auf energetischer Ebene beeinflussen und verändern.

 

Inspiration für meinen Unterricht finde ich in traditionellen Schriften und verschiedenen Yogastilen genauso wie in funktionalen, sportwissenschaftlichen Bewegungskonzepten und meiner regelmäßigen eigenen Yogapraxis. Vor allem aber auch in meinem persönlichen Alltag sowohl mit meiner Familie, unserem Sohn und meinen anderen, vielseitigen Herzensprojekten.

Martina Wunderer

Inhaberin & Yogalehrerin

Yoga ist für mich - mein kleiner Alleskönner! Fitnessstudio, Wellnessoase, Wachmacher, Lehrmeister und Seelenklempner. 

 

Durch die Geburt meines Sohnes im April 2016 hat sich vor allem meine eigene Praxis verändert. Sie ist bedeutender geworden. Wo vor der Schwangerschaft Yoga eine von vielen Sportarten für mich war ist meine Zeit auf der Matte momentan für mich der wichtigste Ausgleich. Dort komme ich immer zurück zu mir und wie wichtig das BEI MIR Sein wirklich ist habe ich erst durch meinen kleinen Sohn so wirklich begriffen.

 

Der Yogaunterricht ist für mich der schönste Weg meine Passion für die Macht der Bewegung zu teilen. Als Sporttherapeutin lege ich viel Wert auf die individuelle Anpassung und physiologisch korrekte Ausführung der Asanas. Der Fokus meiner Stunden liegt eher auf dem Körperlichen, jedoch ohne Leistungsdruck. Das sich Spüren und den eigenen Körper wahrnehmen steht im Vordergrund - als Basis für eine gesunde Beziehung zum eigenen Ich. 

Sarah Ege

Es brauchte etwas Zeit, bis das Yoga mich fand – das zu mir passte und ich Yoga lieben lernte. Yoga lässt mich das „gewisse etwas“ spüren und begeistert mich immer wieder neu. Die Teilnahme von Yogaklassen, Workshops, Conventions und Conferences diverser Stile zeigen mir immer wieder neue Blickwinkel auf Yoga.

Heike Bestenlehner 

Ich liebe Yoga, weil es mir die einzigartige Möglichkeit bietet, mich vollständig zu regenerieren, zu mir zu finden, entspannt und glücklich zu sein.

Neben der spirituellen Praxis helfen mir die körperlichen Übungen dabei, meinen Körper zu verstehen und das richtige zu tun, um gesund zu bleiben. Genau das möchte ich meinen Teilnehmern und Teilnehmerinnen vermitteln: mit Yoga den einmaligen Zustand zu erreichen, entspannt, glücklich und gesund zu sein - Schönheit kommt dann ganz von selbst dazu.... - was will man mehr?

Namasté!

Ines Weber

Lange war ich auf der Suche - in unseren bewegten Zeiten, mit all den Überangeboten, wie soll es da möglich sein, seine Grundbedürfnisse kennenzulernen und dann aus eigener Selbstsicherheit heraus genau zu wissen, was ansteht? So war Yoga für mich der Einstieg um Fitness, körperliche und seelische Flexibilität, Kraft und Energie aufzubauen. Gleichzeitig wuchs der Wunsch mehr über diese so faszinierende Tradition lernen und erfahren zu dürfen.

Karin Haußmann

Yoga hat mir immer wieder bei der erfolgreichen Bewältigung unterschiedlicher und auch gleichzeitig auftretender Herausforderungen geholfen. Meine gesammelten positiven Erfahrungen mit Yoga möchte ich gerne weitergeben und teilen.
Insbesondere das Thema "Unterstützung beim Lernen" steht bei meinem Yoga-Programm im Mittelpunkt. 

Kleinkindern und Grundschülern kann man spielerisch Wissen vermitteln, dabei Entdecker-Lust wecken und ihnen so das Lernen erleichtern.
Gerade Teenies nehmen Unterstützung bei Themen wie Konzentrationsförderung, zur Ruhe kommen, Selbstbewusstsein stärken und Prüfungsangst dankend an. Die regelmäßig entstehenden nachhaltigen Lernerfolge sind für mich ein Beleg für die vielfältigen positiven Auswirkungen von Yoga.

Eva Schöllhammer

Ich mache seit 8 Jahren regelmäßig Yoga und war noch nie in einer Stunde, nach der es mir nicht besser ging als zuvor....

...Jede Stunde ist ein Lernprozess, jedes mal neu und anders. Meine Wahrnehmung wird geschult, ich komme bei mir an. Durch die Konzentration gelange ich an meine innere Stimme, erkenne, was ich wirklich will und lerne, geduldig zu sein. Für mich ist Yoga auch ein sehr guter Weg, mich gesund zu halten, denn zu wissen, wie ich mich entspannen kann und mit dem Atem zu arbeiten sind dabei wichtige Faktoren. 
Yoga zu unterrichten ist eine sehr erfüllende und schöne Tätigkeit, bei dem ich mit Menschen in Kontakt sein kann, von denen ich lernen möchte, und mit denen ich etwas aus meiner Erfahrung teilen möchte. Yoga zu machen und unterrichten zu dürfen, sehe ich als großes Geschenk in meinem Leben an.

Nadine Hinkelmann

Yoga hat mich meinem Körper nächer gebracht. Als eine Art Physiotherapie mit mir selbst, bekomme ich durch die regelmäßige Yogapraxis ein besseres Körpergefühl, kräftige meine Muskeln und werde beweglicher.

Das Ergebnis genieße ich beim Yoga und im Alltag. Rückenschmerzen habe ich nur noch selten. Aber Yoga geht für mich auch über die Körperarbeit hinaus. Auf der Matte begegne ich mir selbst, meinen Stärken und Schwächen. Wenn ich es auf der Matte geübt habe, kann ich auch im Alltag besser atmen und meine Mitte finden, den Moment genießen und meine Verantwortlichkeiten erkennen."

Was ich meinen Teilnehmern mitgeben möchte? Genau das: Yoga tut einfach gut.

Andrea Wolf

Seit der ersten Stunde vor 15 Jahren ist Yoga für mich ein Zufluchtsort, wie eine Rückkehr nach Hause. Durch meine eigene Yoga-Praxis spüre ich tiefe Veränderung in mir selbst, die mir hilft Stabilität und Halt im täglichem Leben zu finden.

 

Yoga ist für mich körperbetonte Meditation. Ein intensives Work-In.

Ich kann meine Emotionen verdrängen, kann mich in meinem mentalen Gedankenwirbeln verlaufen, aber mein Körper lügt nie. Durch langsame und achtsame Begegnung mit meinem Körper, dehne und kräftige ich nicht nur meine Muskulatur, sondern erhelle und erweitere mein mentales und emotionales Bewusstsein.

 

In meinen Yogaunterricht integriere ich neben Asanas aus dem klassischen Hatha-Yoga gerne auch Meditationsübungen und Pranayama. Meine Intention ist es, einen Raum zu kreieren, indem Teilnehmer sich selbst begegnen und erfahren können: mental, emotional und körperlich.

Darina Enz

Vor einigen Jahren habe ich das erste Mal eine Yogastunde bei Ines im Vamos Yoga besucht und war danach total geflasht!
Sofort wollte ich wissen, was das denn für ein Yoga ist!?

Anusara, war die Antwort.

 

 

Ab diesem Zeitpunkt wollte ich einfach mehr darüber wissen, und der Wunsch in mir wuchs, mich intensiver mit Yoga auseinander zu setzen . Ich war so begeistert, dass ich mich 2014 dazu entschloss an den Anusara Immersions im Yogatribe in Berlin teilzunehmen.

2015 folgte dann das Anusara Teacher Training bei meinen großartigen Lehrern Lalla und Vilas, die mich gerade durch ihre herzoffene Art zu unterrichten und zu lehren zutiefst berührt haben.

Durch die universellen Prinzipien der korrekten Körperausrichtung erfahren wir körperliche wie geistige Stabilität und zugleich die Freiheit der Ausdehnung und Öffnung.

Umso mehr freue ich mich jetzt , dass sich der Kreis nun schließt und ich vom Vamos Yoga Team so herzlich aufgenommen wurde um hier zu unterrichten.

Ich freue mich auf Euch!

Marion Ullmann

Bereits in sehr jungen Jahren kam ich durch meine Mama in Kontakt mit Yoga. Sie hat nicht nur selbst geübt, sondern uns auch immer spannende Geschichten von Yogis erzählt die Geist und Materie bezwingen konnten. Es hat aber noch ein wenig gedauert bis ich dann selber regelmäßig geübt habe. Erst mit Mitte 20, als ich einen sehr stressigen Job in einer Berliner Agentur hatte und einen Ausgleich gesucht habe. Für mich war deshalb Yoga nie ein „Sport“, sondern schon immer ein ganzheitlicher Übungsweg der Körper, Geist und Seele beinhaltet.
Mein Hobby zum Beruf gemacht habe ich aber erst vor knapp zehn Jahren nachdem meine Kinder auf die Welt gekommen sind. Fundierten Ausbildungen im Gesundheits- und Sportbereich folgten mehrjährige Yogalehrer Ausbidlunge und Yogaphilosophie-Fortbildungen.

Bine Holler

Seit der ersten Stunde vor 15 Jahren ist Yoga für mich ein Zufluchtsort, wie eine Rückkehr nach Hause. Durch meine eigene Yoga-Praxis spüre ich tiefe Veränderung in mir selbst, die mir hilft Stabilität und Halt im täglichem Leben zu finden.

 

Yoga ist für mich körperbetonte Meditation. Ein intensives Work-In.

Ich kann meine Emotionen verdrängen, kann mich in meinem mentalen Gedankenwirbeln verlaufen, aber mein Körper lügt nie. Durch langsame und achtsame Begegnung mit meinem Körper, dehne und kräftige ich nicht nur meine Muskulatur, sondern erhelle und erweitere mein mentales und emotionales Bewusstsein.

 

In meinen Yogaunterricht integriere ich neben Asanas aus dem klassischen Hatha-Yoga gerne auch Meditationsübungen und Pranayama. Meine Intention ist es, einen Raum zu kreieren, indem Teilnehmer sich selbst begegnen und erfahren können: mental, emotional und körperlich.

Seit 1997 praktiziere ich mit Begeisterung Yoga.
Durch die jahrelange Erfahrung im Unterricht und in der Selbstanwendung, ist mir eine angepasste Praxis für den individuellen Zustand von Körper, Geist und Seele wichtig. 
Im Unterricht verwende ich Elemente aus dem Hatha-Yoga, Yoga Nidra und Vinyasa Yoga Flow. Mit regelmäßiger Übung erreichen wir dadurch eine kraftvolle Mitte, eine entspannte Geisteshaltung und mehr Zuversicht und Vertrauen in uns selbst und unsere Umwelt. 

Christiane Sivani Drumm

DU bist YogalehrerIn? 

Und Du hast Lust bei Vamos Yoga zu unterrichten?

Dann melde dich bei uns...

Email: office@vamos-yoga.de

Tel: 08102 987948 (mit AB)

///

Anja Stroeks

CONTACT

US

Vamos Yoga

Martina Wunderer
Adresse: Bahnhofstr.1/II 85635 Höhenkirchen

Tel: 08102 987948
Email:office@vamos-yoga.de

VISIT

US

Schau' einfach rein!

Vamos Yoga ist jeweils eine halbe Stunde vor dem und nach den Kursen geöffnet. Finden mehrere Kurse hintereinander statt, gibt es eine 15-minütige Pause zwischen den jeweiligen Einheiten. Darüber hinaus können selbstverständlich individuelle Termine für Information, Beratung oder Personal Training vereinbart werden. 

 

TELL

US

© 2019 by Vamos Yoga | by Elias Rueff  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB